Sax_Kevin_KFV_-_Denzlingen.jpg

Lange Zeit den Gegner dominiert, am Ende aber doch nur einen Punkt mitgenommen: Kevin Sax (rechts), bedrängt von einem Denzlinger Gegenspieler.

Nach einer starken Leistung hat es gestern für die Fußballer vom Kehler FV im Verbandsliga-Heimspiel gegen den FC Denzlingen nur zu einem 1:1 gereicht. Derweil ist man auf der Suche nach einem Stürmer fündig geworden.

Trotz einer über weite Strecken guten Partie musste der Fußball-Verbandsligist Kehler FV gestern einen Dämpfer hinnehmen. Gegen den FC Denzlingen reichte es nur zu einem 1:1 (1:0). Der Ausgleichstreffer fiel erst in der dritten Minute der Nachspielzeit. 

Nach rund 20 Minuten übernahm der KFV das Kommando über die Partie und erarbeitete sich hochkarätige Chancen. Arber Paqarizi scheiterte zunächst am Gästekeeper Dominik Bergdorf (25.), rund zehn Minuten später verfehlte er den Denzlinger Kasten nach Zuspiel von Kevin Sax knapp. Besser machte es Paqarizi 60 Sekunden später. David Assenmacher schickte den 17-Jährige steil, der eiskalt zur überfälligen Führung einnetzte (36.). 

KFV verpasst es, den Sack zuzumachen

Der knappe Halbzeitrückstand war für die Gäste schmeichelhaft, da kurz vor dem Pausenpfiff Aaron Zimmerer einen Freistoß ans Lattenkreuz hämmerte (41.). Kehl versäumte es, in der ersten Hälfte bereits den Sack zuzumachen. 

In den zweiten 45 Minuten wachten die Gäste auf. Sie nahmen aktiver am Spielgeschehen teil und erarbeiteten sich zunehmend Feldvorteile. Zwei Möglichkeiten von Jonas Bergmann (50.) und Artur Fellanxa (61.) brachten allerdings nichts ein. Es dauerte bis in die dritte Minute der Nachspielzeit, bis dem FC Denzlingen der glückliche Ausgleich gelang. Mike Enderle wurde im Mittelfeld nicht angegriffen und bestrafte das mit dem 1:1. Schiedsrichter Simon Scharf pfiff die Partie danach  gar nicht erst wieder an.

Yannick Embs kehrt zurück

Trotz der am Ende verlorenen zwei Punkte gab es für den Kehler FV gute Nachrichten zu vermelden. Wie Sportvorstand Jürgen Sax der Mittelbadischen Presse mitteilte, ist man auf der Suche nach einem Torjäger fündig geworden. Yannick Imbs, der schon von 2009 bis 2011 in Kehl spielte, wird zum KFV zurückkehren. Der 32-Jährige war gestern schon im Stadion, lediglich die Freigabe für den Stürmer, der zuletzt für den FC Hagenau auflief, fehlte noch. 

Autor: Fritz Bierer