file6wvsr9wzoh21iv7432l6.jpg
KFV-Trainer Heinz Braun würde in Mörsch am liebsten dreifach Punkten. Für dieses schwierige Unterfangen steht ihm der gesamte Kader zur Verfügung.

Den Hebel wieder Richtung Erfolg umlegen will der Kehler FV (10./10) am kommenden Sonntag ab 15.00Uhr beim SV Mörsch. Ob das ausgerechnet gegen Angstgegner Mörsch gelingt?

Mit dem 1:1 gegen den SV Stadelhofen war Kehls Fußball-Abteilungsleiter Jürgen Sax nicht zufrieden. »Wir wollten das Spiel gewinnen und dazu eine gute Leistung abliefern. Aber beides hat nicht geklappt.« Und die möglichen Gründe? »Momentan verkrampft die Mannschaft, möglicherweise liegt das an den beiden Niederlagen in Folge, denn die Spieler trainieren gut, aber im Spiel können wir das dann momentan nicht umsetzen«, erklärt Sax, der etwas ratlos wirkt. Sicherlich fehlten zuletzt auch Tarik Aras, Aaron Zimmerer und Nicolas Rios – Trainer Heinz Braun musste dadurch Umstellungen vornehmen. Will der KFV nicht früh in die gefährdete Zone abrutschen, dann ist am Sonntag in der Mörscher »Sandgrube« ein Sieg Pflicht. Allerdings sind die Mörscher, die zum Rundenbeginn einige Personalprobleme hatten, auf Betriebstemperatur gekommen, auch wenn zuletzt gegen den SC Lahr 0:3 verloren wurde. »In unserer Situation müssen wir eigentlich gewinnen. Nach vier Spielen ohne Erfolgserlebnis wäre das ganz wichtig«, weiß Jürgen Sax. Die personellen Voraussetzung sind gut, Heinz Braun steht der komplette Kader zur Verfügung.