sp fussball kfv- rielasingen mx20180502 2624 
Dejan Zdraveski spielte eine starke Partie. ©Ulrich Marx

Der Kehler FV bleibt die Mannschaft der Rückrunde. Das 1:1 (0:1) im Saisonfinale der Fußball-Verbandsliga am Sonntag beim Tabellennachbarn SV Endingen war die elfte Partie in Folge ohne Niederlage (acht Siege, drei Remis – 27 Punkte). 

file70e5ksh9hlj1ghqde8y3.jpg

Eine Torte zum Abschied vom Kehler FV, von links: Aaron Zimmerer, Benjamin Göhringer, Robert Hartfiel und Lukas Raabe. ©Fritz Bierer 

Finalspieltag in der Fußball-Verbandsliga: Den neunten Sieg im dann elften Spiel ohne Niederlage peilt der Kehler FV (6./55) beim Tabellennachbarn SV Endingen (7./53) an. Mit einer Leistung wie gegen den Freiburger FC ist das durchaus machbar.

sp_kfv_mx20180601_3154.jpg

David Assenmacher kommt hier zu Fall – symptomatisch war diese Szene für das Kehler Spiel aber nicht. ©Ulrich Marx

Mit dem hochverdienten 2:1 (1:0)-Heimsieg am Donnerstag gegen den Freiburger FC setzte der Kehler FV seine Erfolgsserie (zehn Spiele ohne Niederlage) fort und ebnete zugleich dem SV Linx den Weg zur Meisterschaft.

Zimmerer_Göhringer_2.png

Benjamin Göhringer und Aaron Zimmerer werden gegen den Freiburger FC nach jahrelanger Vereinszugehörigkeit ihr letztes Heimspiel im KFV-Dress absolvieren. Am liebsten würden sie sich natürlich mit einem Heimsieg gegen den Titelanwärter Freiburger FC von den Fans verabschieden. ©Sabrina Wörner

Spannung pur am vorletzten Spieltag der Fußball-Verbandsliga – sowohl im Rennen um die Meisterschaft als auch im Tabellenkeller. Noch ist alles offen! Einzige Mannschaft, die ohne Druck aufspielen kann, ist der Kehler FV (7. Platz/52 Punkte). Die Grenzstädter haben am Feiertag im Rheinstadion den neuen Spitzenreiter Freiburger FC (77 Punkte) vor der Brust und sind optimistisch dem SV Linx (2./77) Schützenhilfe leisten zu können.