file70blmjnkdkg131r46cwo.jpg

Die Offenburger Stefano Anzaldi (links) und Samuel Geiler (rechts) attackieren den Kehler Torschützen zum Ausgleich, Felix Weingart. ©Ulrich Marx

Die Erfolgsserie des Kehler FV in der Fußball-Verbandsliga wackelte am Samstag im Rheinstadion gegen den Offenburger FV, denn der OFV war im Derby über weite Strecken das bessere Team. In der zweiten Hälfte verdiente sich der KFV aber das 1:1 (0:1). Die Kehler blieben damit auch im neunten Spiel in Folge ungeschlagen.

file6zkwz2t3krlwd35gokr.jpg

Daniel Künstle, Felix Weingart und Stefan Laifer wollen die drei Punkte im Derby gegen den Lokalrivalen Offenburger FV im Kehler Rheinstadion behalten.

Der Kehler FV (7./51) ist seit acht Partien ungeschlagen und hat nun das Ziel den Tabellennachbarn Offenburger FV in der Tabelle zu überholen. Sportvorstand Jürgen Sax wäre zufrieden, wenn sich am morgigen Samstag bei optimalem Fußballwetter bis zu 600 Zuschauer im Rheinstadion einfinden würden.

file7075gv5b5fky0d2a13n.jpg

Der Kehler FV bleibt am Drücker, Benjamin Göhringer war beim 5:2 in Lahr zweifacher Torschütze. ©Marc Faltin

Im Ortenau-Derby am Freitagabend gewann der Kehler FV beim SC Lahr vor gerade mal knapp 100 Zuschauern klar mit 5:2 und baute seine beeindruckende Erfolgsserie verdientermaßen auf nunmehr 22 Punkte aus den jüngsten acht Spielen aus.

file704exujuck2153hv2mh6.jpg
Dejan Zdraveski eröffnete beim 5:0-Heimsieg gegen Singen den Torreigen für den Kehler FV. ©Ulrich Marx

Der Kehler FV bleibt in der Fußball-Verbandsliga die »Mannschaft der Stunde«: Sechs Siege und ein Remis in Folge – das Team von Trainer Heinz Braun hat in der Tabelle mit dem Lahrer SC gleichgezogen und nur noch zwei Zähler Rückstand auf den OFV. Und diese Kontrahenten haben die Grenzstädter an den kommenden beiden Spieltagen vor der Brust.